Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Schichtkammlandschaft

 
     
  Landschaft, bestehend aus unterschiedlich resistenten, gefalteten Schichten, was zur Bildung einer Abfolge von mehreren Schichtkämmen führt (Abb.). Dem Schichteinfall entsprechend weisen die steileren Stirnhänge bei den Antiklinalen (Falte) nach innen, bei den Synklinalen nach aussen. Dort, wo Faltenachsen an der Oberfläche ausbeissen bzw. von ihr abtauchen, entsteht ein Zickzackmuster umlaufender Schichtkämme. Diese Merkmale lassen bei der Interpretation von Karten und Luftbildern eindeutige Rückschlüsse auf die Struktur des Untergrundes zu. Bei einer gleichsinnigen (isoklinalen) Kippung der Schichten entstehen parallel laufende Schichtkämme (Monoklinalkämme), deren Stirn- bzw. Rückhänge übereinstimmende Exposition aufweisen. Auf den Rückhängen der Schichtkämme sind, bei wechselner Resistenz innerhalb des kammbildenden Gesteins, kleinere Rampenstufen ausgebildet, die bei beginnender linearer Zerschneidung des Rückhanges einen typischen Grundriss aufweisen und als Flatirons bezeichnet werden. Mit flacher werdendem Einfallen der Schichten nähert sich die Form des Schichtkammes derjenigen der Schichtstufe an. Eine scharf definierte Grenze gibt es dabei nicht, sie wird jedoch in der Regel bei ungefähr 10º angesetzt. Der Stirnhang wird zur Stufenstirn, der flachere Rückhang ist als Stufenfläche bzw. Landterrasse ausgebildet. Als widerständige Kammbildner treten vor allem Carbonate, Sandsteine, Konglomerate und Quarzite auf. Schichtkammlandschaften sind am Rande grösserer Gebirgsmassive weit verbreitet, wo eine Faltung ohne Überkippung (inverse Lagerung) oder auch nur eine Schrägstellung der Sedimente stattgefunden hat. Auch die Salztektonik verursacht Strukturen, deren Abtragung zur Bildung von Schichtkammlandschaften führt, wie dies z.B. im Niedersächsischen Bergland der Fall ist. Klassische Schichtkammlandschaften haben sich in Teilen der Appalachen (Appalachisches Relief) in Nordamerika und am Südrand des Anti-Atlas in Nordafrika entwickelt.

SchichtkammlandschaftSchichtkammlandschaft: Schichtkammlandschaft im Satellitenbild (Südmarokko).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Schichtkamm
 
Schichtkopf
 
     

Weitere Begriffe : Ruderalböden Bakterizide Waldseemüller

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum