Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Atlas

 
     
  eine ziel- und zweckorientierte, systematische Sammlung von Karten in Buchform oder als lose Folge von Einzelkarten für die elektronische Präsentation. Jeder Atlas hat neben einem systematischen auch einen regionalen Aspekt. Gliederung, Aufbau und regionale Aufteilung sind wichtige Instrumente dafür, die komplexe räumliche Wirklichkeit oder Teile davon fassbar und übersichtlich, zugleich signifikant und repräsentativ, darzustellen. Dazu bedient sich der Atlas als umfassendes Informationssystem auf der einen Seite statischer Präsentationen wie Karte, Text, Tabelle, Bild und Graphik, und auf der anderen Seite computerunterstützter, dynamischer Präsentationen wie Sprache, Ton, Animation und Video.


Erstmals wird der Begriff Atlas von G. Mercator in seinem Werk "Atlas sive Cosmographicae Meditationes de Fabrica Mundi et Fabricati Figura" verwendet. Die Bezeichnung Atlas steht hier für eine weltweite Betrachtung des Dargestellten. Noch im 19. Jh. hatte der Begriff Atlas universellen Charakter. Man verstand darunter eine Folge von Einzelkarten, die in einer gewissen Systematik die ganze Erde darstellten. Erst mit der Einführung des Begriffs Handatlas löste man sich von dieser Konvention. Das Wort Atlas sagt hier, wie auch bei den später folgenden Bezeichnungen, wie Hausund Taschenatlas, nichts mehr über das Dargestellte aus. In den letzten Jahrzehnten wurden immer neue Bezeichnungen mit dem Grundwort Atlas geprägt, wie z.B. Autoatlas, Skiatlas, Satellitenbildatlas oder Computeratlas. Die Zuordnung zu Atlaskategorien definiert die Stellung jedes einzelnen Atlas im Rahmen der Gesamtmasse und fördert dadurch die klare Ziel- und Zwecksetzung der Atlasherstellung. Nach formalen und sachlichen Merkmalen lassen sich unterscheiden:


a) nach Medienart und Präsentationsform: Printatlas (Papieratlas, Transparentatlas), taktiler Atlas, elektronischer Atlas, Analyseatlas, View-Only-Atlas.


b) nach Format und Umfang: Riesenatlas, Handatlas, Buchatlas, Taschenatlas und Miniatlas. c) nach nutzerorientierter Zweckbestimmung: allgemeinbildende Atlanten (Nachschlageatlas, Hausatlas, Lexikonatlas), Schulatlanten, Planungsatlanten, Fachatlanten (geologischer Atlas, hydrologischer Atlas, Klimaatlas, Florenatlas u.a.), Atlanten individueller und gruppenspezifischer Nachfragebedürfnisse (z.B. Touristenatlas, Wanderatlas, Skiatlas).


d) nach Darstellungsgebiet: Weltatlas, Landesatlas (Nationalatlas), Regionalatlas (Grossraum-, Gebiets- und Heimatatlas), Stadtatlas, Ortskernatlas), aber auch Weltraumatlas, Himmelsatlas, Mondatlas.


e) nach thematischem Inhalt: komplexe Themaatlanten (Universalatlas, Umweltatlas, Nationalatlas, Planungsatlas), Themaatlanten zu speziellen Sachverhalten (Orographischer Atlas, Meeresatlas, Klimaatlas, Wirtschaftsatlas, Verkehrsatlas, Geschichtsatlas). Eine Sonderstellung nehmen die Bildatlanten ein.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Atlantischer Ozean
 
Atlas Bundesrepublik Deutschland
 
     

Weitere Begriffe : Frosthebungstheorie Flexur Subvulkanit

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum