Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

fluvialer Transport

 
     
  durch endogene Prozesse und Verwitterung aufbereitete Stoffe und Materialien werden in Fliessgewässern als Flussfracht transportiert. Morphodynamische Wirksamkeit entfalten nur Suspensionsfracht und Geschiebefracht, nicht die Lösungsfracht. Je nach Flusstyp variiert die Spannweite des vom Fluss transportierten Korngrössenspektrums. Während die gröbsten Partikel (Blöcke, Steine, Kiese, Sande) i.d.R. nur als Geschiebefracht bewegt werden, umfasst die Suspensionsfracht Korngrössen von Ton bis hin zu feineren Sanden. Hohe Konzentrationen an Suspensionsfracht schwächen strömungsbedingt auftretende Turbulenzen ab, der innere Reibungsverlust wird herabgesetzt, die Schleppkraft des Flusses wird erhöht und damit die Transportweite verlängert. Aufnahme sowie Transport verschiedener Partikelgrössen sind in hohem Masse von der Fliessgeschwindigkeit abhängig (fluviale Erosion, Hjulström-Diagramm). Die Menge der als Suspensions- und Geschiebefracht transportierten Feststoffe, die sog. "sediment discharge", wird durch mehrere interdependente Faktoren gesteuert. Hierzu zählen Sedimentzufuhr, sowohl die passive von den Hängen, als auch die aktive Aufnahme im Gerinnebett, Gerinneform, Bodenrauhigkeit, Abfluss, Fluidität und Viskosität des Wassers sowie Kornvolumen, -form und spezifische Dichte der Partikel. Die höchsten Konzentrationen transportierten Materials, insbesondere der Suspensionsfracht, werden bei Hochwasser erreicht.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
fluviale Sedimente
 
fluviales System
 
     

Weitere Begriffe : Sulfatwasser Kontakthof Landschaftsgefüge

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum