Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Turbulenz

 
     
  Strömungsanteil in einer Flüssigkeit oder in einem Gas, der statistisch beschrieben wird. In einer turbulenten Strömung ist es häufig ausreichend, das Geschwindigkeitsfeld nicht mehr an jedem Raumpunkt und zu jedem Zeitpunkt durch die Bewegungsgleichungen exakt zu beschreiben; vielmehr beschränkt man sich auf die Angabe einer mittleren Strömung und einer statistischen Schwankung um diesen Mittelwert herum. Bei der modellmässigen Beschreibung wird die Wirkung turbulenter Bewegung durch Austausch- und Diffusionskoeffizienten parametrisiert, deren Grösse vom jeweiligen Schichtungs- und Bewegungszustand abhängt.


Meeresströmungen sind im allgemeinen turbulent. Für die Atmosphäre (atmosphärische Turbulenz) kann man feststellen, dass die Strömung im Bereich der atmosphärischen Grenzschicht praktisch immer turbulent ist. Die Turbulenz wird durch Randeffekte oder Instabilitäten (z.B. Scherungsinstabilität) verursacht. In einer turbulenten Strömung erfolgen die Transporte von Impuls, Energie, Temperatur oder Stoffbeimengungen senkrecht zur Strömungsrichtung wesentlich effektiver als in einer laminaren Strömung. Turbulenzen führen zur Dissipation von Bewegungsenergie, indem grössere Wirbel in immer kleinere zerfallen, bis schliesslich die Energie durch die innere (molekulare) Reibung in Wärme umgewandelt wird.


In der Hydrologie versteht man in Anlehnung an DIN 4044 unter Turbulenz die ungeordnete Bewegung von Wasserteilchen in einem Gewässer (Gerinneströmung). Bei turbulenter Strömung bilden sich an Unebenheiten von Wandungen oder Einbauten Flüssigkeitspartikel makroskopischer Grösse (Turbulenzballen) aus, die sich über eine bestimmte endliche Strecke bewegen, bevor sie sich mit anderen Ballen stossen oder vermischen. Die Breite der Turbulenzballen senkrecht zur Fliessrichtung wird als Prandtlscher Mischungsweg oder Mischungslänge bezeichnet.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
turbulentes Fliessen
 
Turbulenz-Korrelations-Methode
 
     

Weitere Begriffe : Zersetzungsprozesse Uferlinie Talschluss

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum