Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Skapolith

 
     
  [von lat. scapus=Schaft, Stengel], Elainspat, Mischkristall der Endglieder Marialith (Ma)=Na8[(Cl2,SO4,CO3)|(AlSi3O8)6] und Mejonit (Me)=Ca8[(Cl2,SO4,CO3)2|(AlSi2O8)6]; tetragonal-dipyramidale Kristallform; Farbe: farblos, weiss, grau, tiefblau, auch rot; Glasglanz, auf Spaltflächen Perlmutterglanz; durchscheinend bis trüb; Strich: weiss; Härte nach Mohs: 5-6 (spröd); Dichte: 2,54-2,77 g/cm3; Spaltbarkeit: vollkommen nach (110), weniger vollkommen nach (100); Bruch: muschelig bis uneben, Aggregate: körnig, strahlig, faserig, dicht, auch spätig; Kristalle säulig, stengelig bis nadelig; vor dem Lötrohr unter Aufblähung leicht schmelzbar; bei Ca-Reichtum in Säuren gelatinisierend, bei Ca-Armut zersetzbar; zersetzter Skapolith wird als Porzellanit bezeichnet; Begleiter: Granat, Epidot, Augit, Vesuvian; Genese: überwiegend pneumatolytisch (typisch für Kontaktlagerstätten); Fundorte: Tosatal (Oberitalien), Arendal (Norwegen), Tunaberg (Schweden), in Edelsteinqualität von Isoky (Madagaskar).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Skalierungsniveau
 
Skapolithisierung
 
     

Weitere Begriffe : transgressiv-regressiver Zyklus Metatexit Makroporen

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum