Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Weiss

 
     
  Christian Samuel, deutscher Mineraloge und Physiker, *26.2.1780 Leipzig, †1.10.1856 Eger (Böhmen); 1801 trat Weiss das erstemal öffentlich hervor, als er die Preisfrage der Kurfürstlich Bayerischen Akademie mit einer gekrönten Preisschrift beantwortete: „Ist die Materie des Lichtes und des Feuers die nämliche oder eine verschiedene...?”. Weiss wurde 1808 zum ordentlichen Professor der Physik in Leipzig berufen. Seit 1810 war er Professor der Mineralogie in Berlin und Direktor des Königlichen Mineralienkabinetts. 1815 wurde Weiss ordentliches Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Sein Hauptwerk war „Ueber eine ausführlichere, für die mathematische Theorie der Krystalle besonders vortheilhafte Bezeichnung der Krystallflächen des sphaeroïdischen Systems” (1818). Weiss veröffentlichte viele mineralogisch-kristallographische Werke, u.a. über Zwillingskristallisationen in Feldspäten, Schwefelkies, Gips etc.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Weihnachtstauwetter
 
Weissalkaliböden
 
     

Weitere Begriffe : epipedon Schrumpfmass eingehende Erkundung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum