Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Mineralsynthese

 
     
  künstliche Herstellung von Mineralen. Versuche zur Darstellung von Mineralen reichen weit in die Geschichte zurück. N. Leblanc (1743-1806) und F.S. Beudant (1787-1850) stellten bereits systematische Versuche über die Beeinflussung der Kristalltracht verschiedener Minerale durch Zusätze von Lösungsgenossen zum mineralbildenden Medium an. E. Mitscherlichs Arbeiten zur Isomorphie erbrachten erste Erfahrungen zur Mineralsynthese aus Schmelzlösungen. Klassische Beiträge zu diesem Forschungsgebiet der Mineralogie leistete auch der Franzose G.A. Daubrée (1814-1896), der schon 1849 aus einem Wasserdampfmedium die Oxide von Zinn, Silicium und Titan darstellte, und dem auch die Synthese von Feldspat und Glimmer gelang (1857). Daubrée führte die Mineralsynthese vor allem zur Unterstützung mineralgenetischer Auffassungen aus. Am Anfang des 20. Jahrhunderts hatten Arbeiten zur experimentellen Mineralogie nicht nur für die Klärung der natürlichen Mineralbildungsprozesse Bedeutung. Die Erfordernisse der Technik führten zur synthetischen Produktion von Mineralen, wie z.B. Korund, Rubin, Quarz usw. In der letzten Zeit haben diese Arbeiten auch einen beträchtlichen quantitativen Umfang erreicht, wie sich das bei der wirtschaftlich bedeutenden Produktion synthetischer Diamanten zeigt. Mit den Erkenntnisfortschritten in der Mineralogie auf der Grundlage physikalischer und chemischer Forschungsergebnisse wurde auch die Bearbeitung mineralgenetischer Fragen vorangebracht. Wesentlich förderten Erkenntnisse anderer geologischer Disziplinen wie der Geochemie, Lagerstättenlehre und besonders der Petrologie diese Arbeitsrichtung der Mineralogie. Schrittweise bildeten sich so theoretische Vorstellungen über die Prozesse der Mineralbildung und ihre geologischen Bedingungen heraus, die durch das Erkennen physikochemischer Zusammenhänge eine gesetzmässige Fundierung erhielten. Hochdrucksysnthese, Hydrothermalsynthese, Mineral.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Mineralstufe
 
Mineralsystematik
 
     

Weitere Begriffe : slump Kornform retrogrades Sieden

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum