Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Oxide

 
     
  Mineralklasse, bei der Sauerstoff Verbindungen mit einem, zwei oder mehreren Metallen bildet. Entsprechend der Zusammensetzung der Erdkruste, an der Sauerstoff mit annähernd 50 Masse-% beteiligt ist, ist die Anzahl der Elemente, die mit Sauerstoff oxidische Minerale bilden, relativ gross (Tab.). 17% der Lithosphäre besteht aus Oxiden, wobei die SiO2-Modifikationen allein ca. 12%,


die Eisenoxide und Hydroxide etwa 4% ausmachen. Wirtschaftlich haben neben den Eisenoxiden und -hydroxiden besonders die Oxid- und Hydroxidminerale der Elemente Al, Mn, Ti und Cr die grösste Bedeutung. H2O ist Hauptbestandteil der Hydrosphäre und wichtigster Reaktionspartner bei allen mineralbildenden Prozessen auf der Erde. Im festen Zustand spielt H2O als Schnee- und Gletschereis, ferner als Wasserdampf in der Atmosphäre und bei vulkanischen Exhalationen als gasförmige Phase eine wichtige Rolle.


Ein grosser Teil der oxid- und hydroxidbildenden Kationen wie Fe2+, Mg2+, Ca2+ usw. löst sich in sauren Wässern und fällt in alkalischen Lösungen als Hydroxid aus. Andere Kationen mit grösseren Ionenpotentialen wie Fe3+, Al3+, Mn4+, Ti4+ u.a. werden schon aus schwach alkalischen oder schwach sauren Lösungen durch Hydrolyse in Form schwerlöslicher Hydroxide ausgefällt. Bei metamorphen Prozessen entstehen aus den Hydroxiden wieder oxidische Minerale. Die Oxide der zweiwertigen Metalle wie MgO (Periklas) kristallisieren im NaCl-Typ mit der Koordinationszahl 6, Oxide drei- und vierwertiger Metalle haben kleinere Koordinationszahlen. Die meisten Oxide, die ionar gebunden sind, zeigen einen stabilen Kristallaufbau, grosse Härte, hohe Schmelzpunkte und eine geringe Löslichkeit. Oxide, bei denen Fe, Mn, Cr, Ti usw. als Kationen auftreten, sind oft dunkel gefärbt, und viele oxidische Minerale sind opak oder nur in dünnen Schichten durchscheinend. Charakteristisch für manche Oxide sind magnetische Eigenschaften und halbmetallischer Glanz.

OxideOxide (Tab.): Übersicht der Mineralklasse der Oxide (Sch.=Schoenflies, int.=international).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Oxidationszone
 
Oxidfazies
 
     

Weitere Begriffe : Obere Meeresmolasse Frontogenese P-T-Gradient

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum