Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Behaimglobus

 
     
  ältester erhaltener Erdglobus mit vorkolumbianischem Weltbild. Der einer Nürnberger Ratsherren- und Kaufmannsfamilie angehörende Martin Behaim lernte durch den Mathematiker und Astronomen Johannes Müller (Regiomontanus) dessen Ephemeridentafeln zur Standortbestimmung der Gestirne und die Benutzung des Jakobstabes zur Ortsbestimmung kennen. Behaim lebte seit 1484 in Portugal. Hier gelangte er durch seine astronomischen Kenntnisse, seine Instrumente und Tabellen zu hohen Ehren, fand Aufnahme in die "Junta der Mathematiker" und wurde von König Johann II. zum Ritter erhoben. Er nahm an Seefahrten entlang der afrikanischen Westküste teil. Von 1491-93 hielt er sich wieder in Nürnberg auf und schlug dabei dem Rat die Herstellung eines "Erd-Apfels" vor, um so für die Unterstützung einer Westfahrt nach Ostasien zu werben. Die aus Pappe geformte, von einem Gipsgrund überzogene Kugel von 51 cm Durchmesser (Massstab 1:25 Mio.) und ein Holzgestell (1510 durch das bis heute erhaltene Metallgestell ersetzt) fertigte Meister Kalperger. Bei dem Entwurf und der Zeichnung der 2×12 Globussegmente wurde Behaim von dem Maler und Formschneider G. Glogkendon unterstützt. Der von einem Führungsring gehaltene Meridianring ist ohne Gradteilung, der Horizontring aus Messing enthält Gradteilung, Monats- und Tagesangaben sowie Tierkreiszeichen. Das Kartenbild geht nach Behaims Angaben auf Strabon, Plinius und Ptolemäus sowie Marco Polo unter Beibehaltung ihrer viel zu gross angenommenen Ost-West-Ausdehnung Europa-Asien zurück. Als zeitgenössische kartographische Vorlage stand ihm wahrscheinlich eine von H. Martellus Germanus 1489 gezeichnete Weltkarte zur Verfügung. Die Westküste Afrikas bis über die Südspitze hinaus folgt den portugiesischen Entdeckungen. Legendentexte ergänzen die Aussage des Kartenbildes. Der Längenabstand von den bekannten atlantischen Inseln bis zur Ostküste Asiens täuschte eine kurze Atlantikquerung vor, für den unbekannten Stillen Ozean blieb kein Raum. Der im Nürnberger Rathaus aufgestellte Globus wurde viel bestaunt, ging Anfang des 17. Jahrhunderts in den Besitz der Familie Behaim über, kam 1907 als Leihgabe an das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg und wurde 1937 von diesem angekauft.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Behaim
 
Beharrung
 
     

Weitere Begriffe : Klimageographie Alkaliolivinbasalt Hydrosole

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum