Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Sudbury

 
     
  wichtigster Nickel-Bergbau-Distrikt der westlichen Welt in Ontario (Kanada). Die Vorkommen sind an eine schüsselförmige, geschichtete, magmatische Intrusion gebunden, die vor ca. 2,1 Mrd. Jahren in Gneise der proterozoischen Keewatin Supergroup intrudiert wurde. Als Auslöser dieser magmatischen Prozesse wird heute ein Meteoriteneinschlag angenommen, da in den Nebengesteinen Minerale und Strukturen, die Produkte einer Druckwellenmetamorphose (Stosswellenmetamorphose) sind, nachgewiesen wurden. Die etwa 60×30 km messende, elliptische Intrusion besteht aus drei Hauptkomponenten: ultramafische Gesteine im Liegenden, darüber Norit und Mikropegmatit im Hangenden. Massive Nickel-Kupfer-Erzkörper, deren Entstehung magmatischen Prozessen zugeschrieben wird, treten im Bereich der Ultramafite und im Liegenden des Komplexes auf. Pyrrhotin (Magnetkies, Fe9S8), Kupferkies (CuFeS2), Pentlandit (Ni, Fe)9S8 und Magnetit (Fe3O4) sind die wichtigsten Erzminerale. Durchschnittliche Metallgehalte liegen bei ca. 1% Cu und 1,3% Ni; dazu kommen als Nebengemengteile Platingruppenminerale (besonders von Pd und Pt) und Gold. Der durchschnittliche Gehalt an Platingruppenelementen beträgt ca. 1 g/t; die Edelmetalle sowie Gehalte an Silber werden als Nebenprodukte gewonnen. Zur Zeit (1999) sind 13 grosse Bergwerke im Sudbury-Gebiet in Betrieb. Die Jahresproduktion betrug 1995 ca. 115.000 t Ni,


109.000 t Cu sowie einige Tonnen Gold und Platinmetalle. Kanadischer Schild.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Suchverfahren
 
sudden storm commencement
 
     

Weitere Begriffe : Georadar Scherspannung Akkomodationsraum

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum