Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Carbonat-Kompensationstiefe

 
     
  carbonate compensation depth, Wassertiefe in den Weltmeeren, unter der durch die steigende Lösungstendenz von Carbonaten bei zunehmendem Druck keine Carbonate mehr vorkommen. Die genaue Tiefenlage ist abhängig von der regionalen Chemie der Meereswässer. Dies nimmt Einfluss auf die Zusammensetzung der Tiefseeablagerungen. Man unterscheidet bei der Carbonat-Kompensationstiefe zwei Bereiche: a) die Aragonit-Kompensationstiefe (ACD, Aragonite Compensation Depth), unter der keine aragonitischen Komponenten mehr vorkommen, da sie gelöst sind. Die ACD liegt im Pazifik lokal bei weniger als 300 m Wassertiefe, im Atlantik zwischen 2 und 2,5 km. Damit befindet sie sich stets in geringerer Wassertiefe als die b) Calcit-Kompensationstiefe (CCD, Calcite Compensation Depth) (Abb. 1). In dieser Tiefenlage kann kein Calcit mehr akkumuliert werden, da die Calcitzufuhr durch Lösung ausgeglichen wird (Lysokline). Die Lösungsrate von Calcit wird in besonderem Masse durch den CO2-Gehalt des Meerwassers bestimmt. Dieser ist eine Funktion der Temperatur, des Drucks, des Alters der Wassermassen und der enthaltenen Menge an oxidiertem organischen Material. Im Pazifik liegt die CCD im äquatorialen Bereich bei 4,5-5 km, im äquatorialen Atlantik wenig tiefer bei ca. 5 km. Sie steigt zu den Polen und zu den Schelfbereichen hin an (Abb. 2). Die Tiefenlage der CCD variiert auch in der Zeit. Es gibt einen allgemeinen Trend für eine relativ flache CCD im Eozän mit nachfolgender Absenkung im Oligozän und Miozän. Dies mag an der Entwicklung von Meereis in hohen Breiten liegen, die veränderte Zirkulationsmuster und Temperaturverteilungen in den Meeren nach sich zog. Literatur: TUCKER, M.E. & WRIGHT, V.P. (1990): Carbonate Sedimentology. - London.

Carbonat-KompensationstiefeCarbonat-Kompensationstiefe 1: Positionen der ACD, der Lysokline und der CCD im äquatorialen Atlantik.

Carbonat-KompensationstiefeCarbonat-Kompensationstiefe 2: Position der CCD in Abhängigkeit von der geographischen Breite für den Atlantik, den Indischen Ozean und den Pazifik.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Carbonat-Kohlendioxid-System
 
Carbonatdiagenese
 
     

Weitere Begriffe : Chamsin Stützmauer Glatthang

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum