Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

neptunische Spalten

 
     
  in Carbonatgesteinen auftretende zement- und/oder sedimenterfüllte submarine Spalten und (horizontale) Lagergänge von Millimeter bis mehren Dezimetern Breite (Abb.). Sie sind das Ergebnis distensiver Spannungen und entstehen z.B. bei der Anlage grossräumiger Horst- und Grabenstrukturen während des Zerbrechens von Carbonatplattformen oder aber gravitativ an den Rändern von Schwellen oder an Schelfrandriffen. Neptunische Spalten können viele Zehner Meter in das Anstehende eingreifen. Entsprechende Beispiele sind aus devonischen Cephalopodenkalken, devonischen Flachwasserriffen sowie Obertrias und Jura des Mittelmeergebietes (Tethys) exemplarisch belegt. Typisch sind die Ränder der Spalten auskleidende, oft mehrphasige, marine Faserzemente, die damit ein wiederholtes Aufreissen anzeigen. Die i.d.R. pelagischen Sedimentfüllungen können ebenfalls mehrphasig sein und mehrere Biozonen umfassen. Mitunter fehlen wegen Omission oder Subsolution zeit- und faziesäquivalente Ablagerungen im Normalprofil. Die Sedimentfüllungen bestehen meist aus pelagischen Kalken mit monotonen Fossilanreicherungen (Brachiopoden, Ammonoideen, Gastropoden), die als Juvenilstadien, spezialisierte kryptobiontische Zwergfaunen oder generell als Kryptobionten interpretiert werden.

neptunische Spaltenneptunische Spalten: mit konglomeratisch ausgebildeten jurassischen Knollenkalken ("Scheck") gefüllte neptunische Spalte im Rhät-Riff von Adnet.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Nephrit
 
Neptunismus
 
     

Weitere Begriffe : Gnomonogramm Koordinatenzeit Milben

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum