Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

geodätisches Referenzsystem

 
     
  GRS, geodetic reference system, konsistentes System von vier Fundamentalparametern zur Definition einer rotationsellipsoidischen Näherung für Figur und Schwerefeld der Erde. Mit den vier Fundamentalparametern ist neben der Geometrie des Rotationsellipsoides auch ein Schwerepotential in der Weise festgelegt, dass die Ellipsoidoberfläche Äquipotentialfläche eines Normalschwerefeldes ist (Niveauellipsoid). Diese Fundamentalparameter werden offiziell von der IAG (International Association of Geodesy) festgelegt. Geodätische Referenzsysteme mit jeweils aktualisierten Parametern stammen aus den Jahren 1930, 1967 und 1980. Zur Unterscheidung werden die Geodätischen Referenzsysteme mit der Jahreszahl versehen: GRS30, GRS67 sowie das derzeit neueste System GRS80. Die definierenden Parameter dieser Referenzsysteme sowie einige abgeleitete Grössen sind in der Tab. zusammengefasst. Die Begriffe geodätisches Referenzsystem und geodätisches Bezugssystem sind zu unterscheiden.




geodätisches Referenzsystemgeodätisches Referenzsystem (Tab.): Fundamentalparameter und abgeleitete Grössen geodätischer Referenzsysteme (a = grosse Halbachse, b = kleine Halbachse, f = Abplattung, GM = geozentrische Gravitationskonstante, J2 = dynamischer Formfaktor der Erde, ω = Winkelgeschwindigkeit der Erdrotation, γÄ = Normalschwere am Äquator, γP = Normalschwere am Pol).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
geodätisches Randwertproblem
 
Geode
 
     

Weitere Begriffe : Biot-Savartsches Gesetz phototroph Cuesta

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum