Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Stoffhaushalt

 
     
  Begriff aus der Landschaftsökologie für den Austausch von organischen und anorganischen Substanzen in einem Ökosystem. Der Stoffhaushalt ist geprägt von Stoffumsätzen in unterschiedlichen räumlichen Dimensionsstufen (vom Standort bis zum globalen Stoffkreislauf), welche sich als Stoffbilanzen darstellen lassen. Eine Gesamtbetrachtung des Stoffhaushaltes erfordert eine grossen Aufwand. Für die meisten Anwendungen werden daher nur disziplinär gewichtete Teilbilanzen oder Bilanzen einzelner Elemente (z.B. Kohlenstoff) berechnet. In der Geoökologie dient die Charakterisierung der Stoffbilanzen als Kriterium zur Ausscheidung ökologisch unterschiedlicher Raumeinheiten (naturräumliche Ordnung). Zur Bestimmung des Stoffhaushaltes werden vorwiegend Stoffkreisläufe (Nährstoffkreisläufe, Schadstoffkreisläufe) herangezogen. Ein Beispiel ist die Ermittlung des Nährstoffhaushaltes. In der Bioökologie ist der Zusammenhang des Stoffhaushaltes der Organismen (Stoffwechsel) und ihrer Energiebilanz von grossem Interesse. Er wird beispielsweise über die Biomasse oder die Menge an Kohlenstoff quantitativ dargestellt.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Stofffrachtbilanz
 
stoffhaushaltliche Quelle
 
     

Weitere Begriffe : Bodenerosionsgefährdung proximal faseroptische Temperaturmessung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum