Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Phytotop

 
     
  in der Landschaftsökologie eine Fläche der topischen Dimension mit gleicher potentiell natürlicher Vegetation. In der vom Menschen geprägten Kulturlandschaft sind es auch Flächen gleicher Nutzungsform. Der Begriff bezieht sich auf den Lebensraum einer Phytozönose, der aufgrund der Pflanzengesellschaften oder Lebensformen bestimmt wird. Weil meist eine vom Menschen beeinflusste Vegetation betrachtet wird, beinhaltet ein Phytotop mehrere Ersatzgesellschaften, d.h. ein Mosaik von Vegetationsgesellschaften, die verschieden stark durch den Menschen geprägt sind (Hemerobie). Ein Phytotop ist ein Kriterium für die Ausscheidung landschaftsökologischer Raumeinheiten (Abb.). Dies gilt insbesondere dort, wo die Abgrenzung durch andere Geoökofaktoren nicht ermittelt werden kann. Ein grundlegendes methodisches Problem bei der Erfassung vegetationsräumlicher Einheiten ist, dass einerseits die potentiell natürliche Vegetation kartiert werden kann, andererseits aber auch die reale Vegetation, wie sie aufgrund der nutzungsbedingten Einflüsse auftritt. Naturnahe Phytotope lassen sich pflanzensoziologisch gut definieren, wobei ökologische Zeigerwerte zur Differenzierung von Raumeinheiten verwendet werden. Naturfernere Phytotope werden hingegen, da sie primär durch anthropogene Faktoren bestimmt sind, nach ihren Nutzungsarten definiert, die Ermittlung der potentiell natürlichen Vegetation tritt dabei in den Hintergrund. Anthropogen geprägte Vegetationseinheiten sind beispielsweise Forste, Mager- und Fettwiesen, Ackerland sowie Sondernutzungen.

PhytotopPhytotop: Beispiele für Phytotope (1-4).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Phytoremediation
 
Phytozönose
 
     

Weitere Begriffe : differentielle Kompaktion Dropsonde Anschwemmungsküste

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum