Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Zeigerwerte

 
     
  der deutsche Geobotaniker Ellenberg hat 1974 die Zeigerwerte als ein einfaches Zahlenschema eingeführt, um die Pflanzen in Mitteleuropa nach ihren Standortansprüchen zu kategorisieren. Anhand dieser Werte lassen sich die Pflanzen als Zeigerarten bei der Bioindikation (Bioindikator) verwenden. Das System enthält in einer neunstufigen Skala 6 Ziffern in zwei Dreiergruppen: die ersten drei Zahlen beschreiben eher klimatische Ansprüche: Licht, Temperatur und Grad der Kontinentalität, die zweite Zifferngruppe steht für edaphische Faktoren: Feuchte (12stufig), Reaktion (Boden-pH) und Stickstoffgehalt. Dazu sind angegeben ein x für indifferentes und ein ? für unbekanntes Verhalten (Tab.).


Beispiel: Der Zeigerwert der Aufrechten Trespe (Bromus erectus), einer Pflanze der Magerwiese, lautet 852-383. Dies bedeutet, dass die Pflanze viel Licht braucht, in Mitteleuropa in tiefen Lagen bis hochmontanen Lagen vorkommt, ein Trockenheitszeiger ist und sich v.a. auf basischen (d.h. kalkreichen) und stickstoffarmen Böden findet.

ZeigerwerteZeigerwerte (Tab.): Zusammenstellung der Zeigerwerte.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Zeigerpflanzen
 
Zeilenabstand
 
     

Weitere Begriffe : Absturz Schmelztemperatur Interglazial

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum