Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Multipolentwicklung

 
     
  die auf der Gaussschen Reihenentwicklung nach Kugelfunktionen für das geomagnetische Potential V des Innenfeldes beruhende Darstellung (International Geomagnetic Reference Field), die auch als Multipolentwicklung des Potentials bzw. des Innenfeldes bezeichnet wird:

MultipolentwicklungZerlegt man die äussere Summe über n, so ergeben sich nacheinander für die Magnetfeldkomponenten für n =1 das Dipolfeld, für n=2 das Quadrupolfeld, für n =3 das Octopolfeld bzw. für den jeweiligen Wert des Index 'n der Multipol vom Grade n. Wegen der deutlich grösseren numerischen Werte für die Gauss-Koeffizienten für n=1 gegenüber allen übrigen bildet der Feldanteil für n=1 eine erste Näherung für die Modellierung des Feldes überhaupt, so dass auch unterschieden werden kann zwischen dem Dipolfeld und dem Nichtdipolfeld. Wegen der unzureichenden und unsicheren Daten zu früheren Epochen können die entsprechenden Feldmodellierungen über das Dipolfeld hinaus nur wenige Multipole des Nichtdipolfeldes einigermassen gesichert bestimmen, und dies um so weniger, je weiter man in die Vergangenheit zurückgeht. Andererseits ist bekannt, dass sich in geologischen Zeiträumen der Grössenanteil des Dipolfeldes gegenüber dem des Nichtdipolfedes mehrfach deutlich verschoben hat, Vorgänge, die in Zusammenhang mit der mehrfachen Feldumkehr in der geologischen Vergangenheit stehen. Die Mechanismen dafür sind bis heute nicht ausreichend bekannt. Insofern ist aus einer langsamen Verschiebung in den Grössenrelationen zwischen Dipolfeld und Nichtdipolfeld keineswegs zwingend auf eine bevorstehende Feldumkehr zu schliessen. Verfolgt man die Veränderungen des Dipolfeldes und damit die räumliche Position des Dipols, so ist mit guter Näherung die Lage der Pole (virtueller geomagnetischer Pol) des Magnetfeldes der Erde über geologische Zeiträume zu ermitteln, eine nennenswerte Grösse in der Entwicklungsgeschichte des Erdkörpers.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Multiplikationskonstante
 
Multischichtstruktur
 
     

Weitere Begriffe : thermischer Wirkungskomplex Grauwerttransformation Peneplain

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum