Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Magnetfeldkomponenten

 
     
  das geomagnetische Hauptfeld ist als konservatives Kraftfeld

Magnetfeldkomponentenaufzufassen, das sich aus dem Potential V über -∇V=Magnetfeldkomponenten
herleiten lässt. Im quellenfreien Raum gilt ΔV =0. Für die üblichen Komponentenbeziehungen im geodätisch orientierten x, y, z-System ist Bx=X (positiv nach geodätisch Nord), By=Y (positiv nach geodätisch Ost), Bz=Z (positiv nach unten). Dabei ist die Totalintensität:

Magnetfeldkomponentendie Horizontalintensität:

Magnetfeldkomponentendie Deklination:
D =arctanY/X
und die Inklination:
I= arctanZ/H.
In geozentrischen Polarkoordinaten r, θ, λ, wenn r den radialen Abstand vom Zentrum der Referenzkugel, θ den Polabstand oder θ =90º-β mit β als der geographischen Breite, und wenn λ die
geographische Länge ostwärts von Greenwich aus bezeichnet, erhält man für die Feldkomponenten
durch Gradientenbildung:


MagnetfeldkomponentenEin potentialloser Anteil des Hauptfeldes gilt als nicht gesichert, sondern wird als Rechenergebnis infolge der Unvollkommenheit des Beobachtungsmaterials, der Unschärfe der magnetischen Weltkarten und möglicherweise auch der statistischen Effekte der Ausgleichsmethode gewertet.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Magnetfeld
 
Magnetfeldmessverfahren
 
     

Weitere Begriffe : Molluskizide Srw-Horizont Malojawind

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum