Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Mikroklin

 
     
  [von griech. mikrós=wenig und klino=ich neige], Amazonenstein, Amazonit, Mineral (Abb.) mit der chemischen Formel K[AlSi3O8] und triklin-pinakoidaler Kristallform (Feldspäte); Farbe: licht- bis dunkelrötlich, bräunlich-rot, weisslich, graulich, gelblich; Perlmutterglanz; wasserklar bis trüb; Strich: weiss; Härte nach Mohs: 6; Dichte: 2,-56-2,63 g/cm3; Spaltbarkeit: gelegentlich nach (110), vollkommen nach (001); Aggregate: körnig, spätig, derb; Kristalle: säulig,tafelig, oft verzwillingt; vor dem Lötrohr nur an Kanten abrundend; in Flusssäure und Alkalilaugen löslich; Begleiter: Quarz, Albit, Nephelin, Muscovit, Biotit; Vorkommen: wie Orthoklas, nur in Tiefengesteinen, nicht in Vulkaniten; Fundorte: bei Müden (Lüneburger Heide), Verzasca (Tessin, Schweiz), Strigom (Striegau) in Polen, Hundholmen und Iveland (Norwegen), Magnet Cove (Arkansas, USA) und Pikes Peak (Colorado, USA).

MikroklinMikroklin: Mikroklinkristall.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Mikroklima
 
Mikrokosmos
 
     

Weitere Begriffe : hypereutroph Diffraktometer Sapropelkohle

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum