Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Sapropelkohle

 
     
  Faulschlammkohle, aus subaquatisch in reduzierendem Milieu sedimentiertem Faulschlamm (Sapropel) gebildete, ungeschichtete, dichte, braunschwarze bis schwarze, matte Kohle mit muscheligem Bruch, die keinen feinstreifigen Aufbau hat wie die Humuskohlen. Sapropelkohlen bestehen aus zersetzten bis humosen Resten (Vitrinit) oder feinkörnigem bis feinstückigem Inertinit als Grundmasse mit eingelagerten Sporen (Cannelkohle) oder Algen (Bogheadkohle) sowie Übergangsbildungen zwischen beiden Faziestypen. Sie bilden selten eigenständige Flöze, meist sind es Einschaltungen, vor allem in Hangendpartien von Humuskohlen (Ende der Torfbildung durch zunehmende Vernässung). Mit zunehmendem Mineralgehalt (vor allem Tongehalt) erfolgt der Übergang in Schwarzschiefer. Sapropelkohlen sind reich an leicht entzündbaren flüchtigen Bestandteilen und liefern hohe Extraktmengen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Sapropel
 
Sapropelschlamm
 
     

Weitere Begriffe : Wattstrom Interzeptzeit Ultramarin

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum