Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Mariotte

 
     
  Edme, Seigneur de Chazeuil, franz. Physiker, * um 1620 Dijon, † 12.5.1684 Paris; zunächst Geistlicher und Prior des Klosters St. Martin-sous-Beaume bei Dijon, ab 1666 in Paris und Mitglied der Académie des sciences; Arbeiten über Stossprozesse, Hydrostatik und Hydrodynamik; entdeckte 1666 den blinden Fleck im Auge; stellte 1679 mit Hilfe des von R. Boyle experimentell gefundenen und von ihm selbst theoretisch begründeten Gasgesetzes (Boyle-Mariottesches Gesetz) die barometrische Höhenformel auf und nahm barometrische Höhenmessungen vor; ausserdem Forschungen über die Erdatmosphäre, die Entstehung von Regentropfen, über den Wasserkreislauf auf der Erde und das Wachstum und die Ernährung der Pflanzen; erklärte (1681) die Entstehung der grösseren Höfe um Sonne und Mond. Werke (Auswahl): "Traité de la percussion ou choc des corps" (1673), "Traité du mouvement des eaux et des autres corps fluides" (1686). Seine posthum veröffentlichten Arbeiten auf den Gebieten der Hydraulik und Hydrostatik haben die spätere Entwicklung dieser Disziplinen wesentlich beeinflusst. Die Zusammenhänge zwischen Niederschlag und Abfluss untersuchte er über einen grösseren Teil des Einzugsgebiets der Seine und genauer als P. Perrault.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
marine Tone
 
maritime Meteorologie
 
     

Weitere Begriffe : Mittelmoräne GIS-Methoden Binnentief

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum