Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Brache

 
     
  nicht bestelltes Ackerland (Brachland) während eines Teils oder der gesamten Vegetationszeit eines oder mehrerer Jahre. Es werden in dieser Zeit keine Kulturpflanzen angebaut, das Ackerland ist deshalb frei von Pflanzenbewuchs (Schwarzbrache). Bei der Grünbrache wachsen nur Pflanzen, die nicht angebaut wurden, die Begrünung erfolgt entweder durch den Aufwuchs von im Boden enthaltenen Samen und Wurzelunkräutern, oder es wird eine gezielte Begrünung vorgenommen, um beispielsweise durch Leguminosen die Zeit der Stillegung zur Stickstoff-Fixierung zu nutzen (Intensivbrache). Des weiteren wird unterschieden zwischen Dauerbrache (mehrjährige Grünbrache mit Pflegemassnahmen zur Verhinderung der Verbuschung), Rotationsbrache (Unterbrechung der Nutzpflanzenproduktion zur Verbesserung der Gesamtfruchtfolge, z.B. bei der Dreifelderwirtschaft), Trockenbrache (dry farming, zur Wasserkonservierung) oder Buntbrache (angeblümte Brache, wichtig als ökologische Ausgleichsmassnahme zur Erhöhung der Biodiversität). Bei der Sozialbrache dagegen werden landwirtschaftlich genutzte Flächen infolge sozioökonomischer Entwicklungen stillgelegt. Die Brache i.e.S. entlastet den Boden und will die Bodenfruchtbarkeit durch die natürliche Regenerationsfähigkeit des Bodens fördern. Als Stillegung von Ackerland gehört sie darüber hinaus zum politischen Instrumentarium zur Reduzierung der landwirtschaftlichen Überschussproduktion.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Boyle
 
Brachiopoda
 
     

Weitere Begriffe : Bogenelement magmatische Provinz Aufwuchs

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum