Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Sm-Nd-Methode

 
     
  Samarium-Neodym-Methode, Methode der Altersbestimmung nach dem Prinzip der Anreicherungsuhr. Verwendet wird der α-Zerfall des 147Sm zu 143Nd mit einer Halbwertszeit von 1,06·1011 Jahren. Die Methode ist zur Bestimmung von Gesamtgesteinsaltern nur bedingt geeignet,


da die Sm/Nd-Variation zusammengehöriger Gesteine gering und die Mobilität des Neodyms selbst in Gesteinsschmelzen sehr beschränkt ist. Zur Datierung werden deshalb bevorzugt Mineralalter nach der Isochronenmethode an Mineralen wie Granat bestimmt, welche die leichten gegenüber den schweren SEE (Seltenerdelementen) anreichern. Die Bedeutung der Sm-Nd-Methode liegt vorwiegend in der Isotopengeochemie, wo Neodymisotope in Form von Nd-Modellaltern oder -Nd-Werten als natürliche Tracer für petrogenetische Fragestellungen verwendet werden.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
slump
 
SMA
 
     

Weitere Begriffe : Trockenschnee Danaide Sonnenkompass

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum