Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Rhodochrosit

 
     
  [von griech. rhódon=Rose und chróma=Farbe], Braunsteinerz, Dialogit,


Himbeerspat, Inkarose, Manganspat, Strömit, Mineral mit der chemischen Formel Mn[CO3] und ditrigonal-skalenoedrischer Kristallform; Farbe: hell- bis dunkelrosarot, aber auch grau, braunschwarz, seltener farblos; Glasglanz; durchscheinend; Strich: weiss; Härte nach Mohs: 4 (spröd); Dichte: 3,3-3,6 g/cm3; Spaltbarkeit: vollkommen nach (1011); Aggregate: sattelförmig, derb, körnig, spätig, aber auch dicht, traubig, glaskopfartig, krustig; in heisser Salzsäure leicht unter Aufbrausen löslich; Begleiter: Hämatit, Limonit, Pyrrhotin, Sphalerit, Markasit, Pyrit; Fundorte: »subvulkanisch«-hydrothermal auf Gängen und in der Eisernen Hut-Zone von Bockenrod bei Reichelsheim im Odenwald (Hessen), Schäbenholz bei Eibingerode (Ostharz), Sacaramb (Rumänien), Les Cabesses (Haute-Pyrénée, Frankreich), Hotashell Mn-Mine bei Kuruman (Südafrika). Manganminerale.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Rhizoturbation
 
Rhodolith
 
     

Weitere Begriffe : Behaim Geantiklinale Bodendünnschliff

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum