Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Eiskristalle

 
     
  kristalline Eispartikel, Hydrometeore, die durch drei Prozesse entstehen können: 1) durch heterogene Nukleation an Eiskeimen; 2) durch homogene Nukleation (Gefrieren) bei Temperaturen unter -40°C; 3) durch sekundäre Prozesse, durch welche die Zahl der nach 1) entstandenen Eiskristalle vervielfältigt wird und die Zahl vorhandener Eiskeime um den Faktor 104 übertreffen kann. Zu den sekundären Prozessen zählen das Aufplatzen gefrierender Tröpfchen grösser 400 μm, das Abstossen von Eispartikeln während des Bereifens von Eiskristallen (Graupel) und das Auseinanderbrechen von Eiskristallen. Nach ihrer Entstehung durch einen dieser drei Prozesse wachsen Eiskristalle durch Wasserdampfdiffusion oder Bereifen weiter in ihrer Grösse an. Das Kristallwachstum durch Diffusion von Wasserdampf erfolgt besonders in der Abwesenheit unterkühlten Wassers und führt zu vielfältigen Formen (Abb.) (hexagonale Plättchen, Dendriten, Säulen mit hexagonalem Querschnitt, Nadeln, u.a.). Die momentanen Werte von Temperatur und Feuchte bestimmen die jeweils begünstigte Wachstumsform. Die maximale beobachtete Grösse von regelmässigen Eiskristallen ist 5 mm. Eiskristalle können so zu Schneekristallen anwachsen. In Anwesenheit unterkühlter Tröpfchen wird das Wachsen durch Bereifen zu Graupeln bevorzugt. Beide Wachstumsprozesse können, je nach atmosphärischen Bedingungen, auch gleichzeitig operieren oder mehrmals hintereinander zum Anwachsen eines Eiskristalls beitragen. Dies erklärt auch die grosse Fülle beobachteter unterschiedlicher Formen von Eiskristallen (Niederschlagsbildung).

EiskristalleEiskristalle: verschiedene Formen: a) hexagonale Plättchen, b) Dendriten, c) Säulen mit hexagonalem Querschnitt, d) Nadeln, e) Graupel.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Eiskerne
 
Eiskuppel
 
     

Weitere Begriffe : Titanomagnetit landscape evolution gravitative Differentiation

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum