Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bohrwerkzeuge

 
     
  ermöglichen Gesteinslösung oder -zerstörung beim Bohrvorgang. In Abhängigkeit vom zu durchbohrenden Gestein bzw. dessen Härte, Sprödigkeit, Zähigkeit und Abrasivität steht eine Vielzahl von an die jeweiligen Bedingungen angepassten Bohrwerkzeugen zur Verfügung. In Lockergesteinen kommen Greifer, Schneckenbohrer, Bohrschappen, Kies-, Sand und Schlammbüchsen, Fallmeissel und Schlagbüchsen zum Einsatz; zur Auflockerung und zum Lösen bindiger Gesteine und leicht lösbarer Festgesteine werden Blattmeissel (Flachmeissel, Mehrblattmeissel, Kreuzmeissel) eingesetzt. Für harte Festgesteine sind Rollenmeissel am verbreitetsten. Für das moderne Hammerbohren wurde der Imlochhammer entwickelt. Bohrwerkzeuge sind in allen gebräuchlichen Durchmessern nach amerikanischen (API) oder metrischen Standards auf dem Markt. Während des Bohrvorgangs unterliegen sie einem erheblichen Verschleiss. Dazu gehören auch die Verringerung des Bohrwerkzeug-Durchmessers und ein Nachlassen des Bohrfortschritts. Daher sind regelmässige Kontrollen des Bohrwerkzeug-Durchmessers und drill-off-tests vorzusehen. Teure Bohrwerkzeuge sind darüber hinaus mit auswechselbaren Verschleissteilen bestückt, die nach Abnutzung preisgünstig ausgetauscht werden können (Abb.).

BohrwerkzeugeBohrwerkzeuge: Bohrwerkzeuge für Lockergesteine und leicht bohrbare Festgesteine.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bohrverfahren
 
Boje
 
     

Weitere Begriffe : Karling tektonische Inversion aerobe Bedingungen

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum