Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Armorica

 
     
  ein paläozoisches Terrane, welches in seiner ursprünglichen Definition die paläozoischen Massive Mittel- und Südeuropas südlich des Rhenoherzynikums umfasst (v.a. Iberische Meseta, Armorikanisches Massiv, Französisches Zentralmassiv, Böhmisches Massiv und intraalpines Paläozoikum). Das unterschiedlich interpretierte Armorica lässt sich in weitere, lose in einem Schollenmosaik gruppierte Terranes zergliedern (u.a. Iberia). Es trennte sich in einer früh-ordovizischen Rifting-Phase vom Nordwestrand Gondwanas und driftete unter Öffnung der Prototethys nach Norden. Gemeinsames Charakteristikum der armorikanischen Terranes ist ein ähnlich ausgebildetes cadomisches Basement, die Dominanz klastisch dominierter alt- und mittelpaläozoischer Schelf-Sequenzen mit niedrig diversen Faunen eines temperierten Klimas auffällig sind v.a. glaziomarine Sedimente des späten Ordoviziums. Erst im Mitteldevon setzt die Bildung von z.T. rezifalen Warmwasser-Carbonaten ein. Nach der umstrittenen jungkaledonischen Kollision mit dem vorauseilenden, schon im späten Ordovizium am Südrand von Baltica angedocktem Ost-Avalonia trennte es sich möglicherweise kurzzeitig später unter Bildung des rhenoherzynischen Backarc-Basins. Andere Autoren gehen erst von einer variszischen Kollision mit Avalonia-Baltica unter Schliessung des rhenohercynischen Beckens aus. Avalonia.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
armored Lapilli
 
Arnberger
 
     

Weitere Begriffe : Raseneisenstein Geosynklinal-Stadium Massenversetzungen

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum