Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

experimentelle Mineralogie

 
     
  physikalisch-chemische Mineralogie zur Klärung der Entstehung, Existenz und Umwandlung der Minerale durch Temperatur, Druck, Konzentration, Volumen etc. Arbeiten zur Mineralsynthese sind Inhalte aktueller Forschung, reichen aber weit in die Vergangenheit der Mineralogie zurück. Versuche über die Beeinflussung der Kristalltracht verschiedener Minerale durch Zusetzung von Lösungsgenossen zu mineralbildenden Lösungen und Mitscherlichs Arbeiten zur Isomorphie erbrachten erste Erfahrungen zur Mineralsynthese. Klassische Beiträge leistete auch G.A. Daubrée, dem erste Hydrothermalsynthesen an silicatischen Mineralen gelangen. Arbeiten zur experimentellen Mineralogie sind nicht nur für die Klärung natürlicher Mineralbildungsprozesse von Bedeutung. Die Erfordernisse der Technik führten zur synthetischen Produktion von Mineralen unter Laborbedingungen, zu sonderkeramischen Werkstoffen, wie Supraleitern, neuen Baustoffen und Bindemitteln. Angewandte Mineralogie, Technische Mineralogie.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
experimentelle Kartographie
 
experimentelle Petrologie
 
     

Weitere Begriffe : Zeit-Absenkungs-Verfahren Kap Bodenacidität

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum