Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

eutropher See

 
     
  nährstoffreicher und produktiver See. Die Biomasse des Bakterioplanktons ist höher als die des Phytoplanktons. Eine Remobilisierung von Nährstoffen aus den Sedimenten ist zu Zeiten der Vollzirkulation möglich (Wärmehaushalt der Gewässer). Nach der Vollzirkulation beträgt die Produktivität 30-100 μg/l, der Gesamtphosphor-Gehalt 30-100 mg/m3 Wasser. Eutrophe Seen haben meist eine geringe Wassertiefe, die Sichttiefe ist mit 1-3 m ebenfalls gering. Ihr hydrologisches Einzugsgebiet ist relativ gross. Eutrophe Seen sind meist fischreiche Gewässer. Nährstoffeinleitungen aus Landwirtschaft, Kommunen oder Gewerbe führen auf Dauer zu einer Überdüngung (Eutrophierung) mit nachteiligen Folgen (Umkippen des Sees).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
eutroph
 
Eutrophierung
 
     

Weitere Begriffe : Wallfazies verbleibende Absenkung Klimatyp

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum