Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

deutsche Hochmoorkultur

 
     
  Schwarzkultur auf Hochmoor, Verfahren der Entwässerung und Düngung von Hochmooren mit dem Ziel der landwirtschaftlichen bzw. forstwirtschaftlichen Nutzung, das von der Preussischen Moorversuchsstation in Bremen entwickelt wurde. Die deutsche Hochmoorkultur löste um 1900 die Moorbrandkultur ab. Das unabgetorfte Hochmoor wurde zunächst entwässert (meist in 20 m Abständen gedränt). Nach dem Entfernen der ursprünglichen Vegetation wurde gefräst und planiert. Dem folgte eine Aufkalkung bis zum pH-Wert von 4,0-4,3 und eine Vorratsdüngung mit Kalium, Phosphor und Kupfer. In den ersten Jahren wurden meist Hackfrüchte,


i.d.R. Kartoffeln, angebaut. Starker Moorschwund (oxidativer Torfverzehr, Moormineralisation) und Sackung des Torfes zwangen später zur Nutzung als Dauergrünland.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Deutsche Grundkarte
 
Deutsche Meteorologische Gesellschaft e.V.
 
     

Weitere Begriffe : Sorte Wirklänge des Windes Kerosin

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum