Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Bioindikator

 
     
  Bezeichnung für Pflanzen- oder Tierarten bzw. -artengruppen, deren Vorkommen, Verhalten, Habitus, Vermehrungsrate und Sterblichkeit so eng mit definierten ökophysiologischen Gegebenheiten (Ökophysiologie) korrelieren, dass sie Zustand, Belastbarkeit und Veränderungen in ihrer Umwelt anzeigen. Anders als über zeitlich und örtlich nur punktuell mögliche, chemische und physikalische Messungen, lässt sich mittels Organismen der biologisch bzw. ökotoxikologisch (Ökotoxikologie) relevante Zustand der Umwelt über einen grösseren räumlichen (chorische bis regionische Dimension) und zeitlichen Bereich erfassen. Unterschieden werden "passive Bioindikatoren", welche in der Umwelt natürlich vorkommen und untersucht werden, von "aktiven Bioindikatoren", die speziell für eine Untersuchung in einem Biotop ausgesetzt und beobachtet werden (Abb.). Als passive Bioindikatoren können am Untersuchungsstandort wachsende Zeigerarten verwendet werden wie z.B. nitrophile Pflanzen oder Flechten, die als Anzeiger von Luftverschmutzung in Städten dienen. Als aktive Bioindikatoren können z.B. Forellen im Ausfluss von Kläranlagen eingesetzt werden oder im Gewächshaus in gefilterter Luft gezogener Weissklee wird ins Freiland zur Messung der Ozonbelastung der Luft gesetzt.

BioindikatorBioindikator: methodische Zuordnung und Einsatzmöglichkeiten in Feld und Labor.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Bioherm
 
Bioklast
 
     

Weitere Begriffe : Sonnenflecken Brunt-Väisälä-Frequenz Ganggestein

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum