Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Streifung

 
     
  eine Flächenbeschaffenheit der Minerale aufgrund unterschiedlicher Ursachen. Streifenbildung findet sich z.B. auf den Würfelflächen von Pyrit parallel den abwechselnden Würfelkanten im Sinne der kubisch disdodekaedrischen Klasse (Kombinationsstreifung), bei den Carbonaten (Calcit), den Plagioklasen (Albitlamellen) und bei Salzmineralen. Streifenförmige und lamellenartige Strukturen sind häufig auch auf Verteilungsinhomogenitäten und Fluktuationen der Zustandsvariablen oder der Transportvorgänge beim Wachstum zurückzuführen. Vor allem auch bei der synthetischen Herstellung von Kristallen gibt es Streifenbildung. So treten bei der Züchtung von Rubin nach der Verneuilmethode (Flammenschmelzverfahren) auch bei gleichmässigen Züchtungsbedingungen stets streifenförmige Inhomogenitäten der Chromverteilung auf, die oft noch überlagert wird durch eine gröbere Streifung, die auf Unregelmässigkeiten der Züchtungsparameter zurückzuführen ist. Sie sind ein gutes Unterscheidungsmerkmal zu den hydrothermal gebildeten natürlichen Rubinen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Streifentriangulation
 
Stremme
 
     

Weitere Begriffe : Wächte Quellmulde fulvic horizon

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum