Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Standortbewertung

 
     
  ursprünglich vor allem Eignungsbewertung von Flächen für landwirtschaftliche oder forstliche Nutzung (Eignung als Pflanzenstandort). Wichtiger Teil ist dabei die Bodenbewertung; durch Einbeziehung weiterer Geofaktoren (u.a. Reliefverhältnisse, Geländeklima) wird die Standortbewertung komplexer. Sie findet Anwendung in verschiedenen Skalen. Der Begriff kann ohne weiteres auf andere Nutzungsziele oder natürliche Standortfaktoren angewendet werden (Eignung als Infiltrations-, Deponie-, Bebauungsstandort etc.). Ziel forstlicher Standortbewertung ist u.a. standortgemässe Baumartenwahl. Ein hevorzuhebenes Beispiel landwirtschaftlicher Standortbewertung ist die Vergabe einer Acker(wert)zahl im Rahmen der deutschen Bodenschätzung, die die Ertragsfähigkeit der Böden incl. Zu- oder Abschläge für weitere Standortfaktoren schätzt. Zur Bewertung spezifischer Risiken und Potentiale existieren Modelle, die Standort- und Massnahmespezifik berücksichtigen (z.B. Erosionsrisiko).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Standortanspruch
 
Standortbilanz
 
     

Weitere Begriffe : Arkose Isotopenanalyse Tiefseeforschung

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum