Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Smog

 
     
  Kunstwort, das aus den Begriffen smoke (Rauch) und fog (Nebel) gebildet wird. Als Smog wird allgemein eine starke Belastung der Luft mit Schadstoffen bei ungünstigen meteorologischen Bedingungen, verbunden mit Dunst- oder Nebelbildung, verstanden. Ursprünglich wurde der Begriff für den London-Smog verwendet, der bereits vor 1900 im Ballungsraum London aufgetreten ist. Aufgrund der Verbrennung stark schwefelhaltiger Kohle und dem Vorhandensein von Nebel konnte sich Schwefelsäure bilden, die die Stadtatmosphäre von London stark belastete. Bei den schlimmsten Smog-Episoden starben innerhalb weniger Tage einige Hundert Menschen an dieser Luftverschmutzung. Während der London-Smog vorwiegend in den Herbst- und Wintermonaten auftritt und daher auch als Winter-Smog bezeichnet wird, kann der Los Angeles-Smog in den Sommermonaten bei Hochdruckwetterlagen beobachtet werden. Der Sommer-Smog oder auch photochemischer Smog bildet sich im Sommer bei austauscharmen Wetterlagen. Die hohen Belastungen durch Photooxidantien entstehen durch photochemische Reaktionen aus Industrie- und Autoabgasen. Primär entstehen dabei unter der Wirkung energiereicher UV-Strahlung der Sonne vor allem Ozon und Peroxyacetylnitrat (PAN). Beide Smog-Typen sind mit einer hohen Luftbelastung verbunden und zeigen gesundheitsschädigende Wirkungen bei Menschen, Tieren und Pflanzen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Smith
 
Smogalarm
 
     

Weitere Begriffe : Belt-Apparatur Alkali-Serie Rapakivitextur

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum