Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Prehnit

 
     
  Chiltonit, Jacksonit, Triphanspat, nach dem Finder Oberst Prehn benanntes Mineral mit der chemischen Formel Ca2Al[(OH)2|AlSi3O10] und rhombisch-pyramidaler Kristallform; Farbe: leuchtend, gelblich- bis grasgrün, seltener weiss, gelblich oder rötlich; Glas- bis Perlmutterglanz; durchsichtig bis durchscheinend; Strich: weiss; Härte nach Mohs: 6-6,5; Dichte: 2,80-2,95 g/cm3; Spaltbarkeit: deutlich nach (001); Bruch uneben; Aggregate: mosaikhaftes Durcheinanderwachsen (Parkettierung), strahlig-blätterig, subparallel orientiert, kugelige Bildungen; Kristalle meist hahnenkammartig aufgebläht (Abb.); vor dem Lötrohr aufblähend und schnell zu blasigem Glas schmelzend; in Salzsäure langsame Zersetzung; Vorkommen: auf Klüften, Gangtrümmern, Drusen und Blasenräumen namentlich basischer Magmatite und kristalliner Schiefer, seltener im Granit; Begleiter: Zeolithe, Axinit, Epidot, Calcit; Fundorte: Weinheim (Baden), Plauenscher Grund bei Dresden und Niederbobritzsch bei Freiberg (Sachsen), Arendal und Kragerö (Norwegen), Falun (Schweden), Landarenca-Val Calanca (Graubünden, Schweiz), West Paterson und Bergen Hill (New Jersey, USA) sowie Amherst Co. (Virginia, USA) und Doros (Südwest-Afrika).

PrehnitPrehnit: Prehnitkristall.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Predicted Mean Vote
 
Prehnit-Pumpellyit-Fazies
 
     

Weitere Begriffe : Siltstein Blockabsturz digitales Farbmanagement

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum