Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Nosean

 
     
  Natron-Hauyn, Noselith, Nosian, Nosin, Spinellan, nach dem Braunschweiger Bergrat K.W. Nose benanntes Mineral mit der chemischen Formel Na8[SO4|AlSiO4)6] und kubisch-hextetraedrischer Kristallform; Farbe: hell- bis dunkelblau, grau, braun, sogar schwarz, seltener weiss; Glas- bis Fettglanz; durchsichtig bis durchscheinend; Strich: weiss; Härte nach Mohs: 5-6; Dichte: 2,3-2,4 g/cm3; Spaltbarkeit: ziemlich vollkommen nach (001); Bruch: muschelig; Aggregate: körnig, derb; Kristalle: klein und selten; vor dem Lötrohr schwer schmelzbar; in Säuren zersetzbar; Begleiter: Nephelin, Leucit, Hauyn, Augit, Feldspat; Fundorte: Rieden am Laacher See (Eifel), Albaner Berge (Italien), Kanarische und Kapverdische Inseln in Alkaligesteinen, vor allem in den Laven von Effusivgesteinen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Norwegischer Strom
 
Noseanit
 
     

Weitere Begriffe : Wallerius Fliessgefüge nichtlineare optische Effekte

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum