Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Nesosilicate

 
     
  [von griech. nesos=Insel], Inselsilicate, Edelsilicate, Silicate mit inselartigen [SiO4]-Tetraedern, einschliesslich der Neso-Subsilicate mit tetraederfremden Anionen O, OH, F, mit den typischen Vertretern Phenakit Be2[SiO4], Olivin (Mg,Fe)2[SiO4], Zirkon Zr[SiO4], Granat Ca3Al2[SiO4]3, Andalusit Al2[F2|SiO4], Topas Al2[O|SiO4] usw. Sie umfassen Glieder mit dichter Packung der Sauerstoffe, mit hohem spezifischem Gewicht ( > 3 g/cm3, auch bei den Be- und Al-Silicaten), mit hoher Härte nach Mohs (6,5-8) und hohen Brechungsindizes ( > 1,6). Es herrschen pseudohexagonale und pseudokubische Symmetrien vor.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Nernstsches Verteilungsgesetz
 
Nettleton-Verfahren
 
     

Weitere Begriffe : Rayner-Komplex Industriemineralien Jadeit

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum