Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Korrasion

 
     
  1) Sandschliff, Windabrasion, geomorphologischer Prozess, der die vorwiegend erosive Wirkung windgetriebener Partikel auf Gesteins- oder sonstigen Oberflächen beschreibt, wobei Sand schmirgelnd und schleifend wirkt, während feinere Partikel Oberflächen polieren. Die Übergangskorngrösse zwischen abtragender und polierender Wirkung ist unbekannt. Von einigen Wissenschaftlern wird angenommen, dass auch Staub korradieren kann. Die Korrasionsleistung ist abhängig von der kinetischen Energie des Kornes, dem Einschlagwinkel und der Beschaffenheit des Festgesteins. Aufgrund der direkten Abhängigkeit von der Geschwindigkeit des saltierenden Sandes (Saltation) wird die stärkste Wirkung wenige Dezimeter bis ca. 0,5 m über der Oberfläche erzielt. Die Obergrenze entspricht der für Sandtransport und liegt bei ca. 2 m. Charakteristische Korrasionsformen sind Yardangs, Windschliffe und Windkanter. 2) v.a. in älterer Literatur für jeglichen mechanischen Angriff bewegter Agenzien auf den Untergrund bzw. auf Gesteinsoberflächen gebrauchter Begriff. Abrasion, Detersion, Erosion.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Koronarstruktur
 
Korrasionsgasse
 
     

Weitere Begriffe : Reinkultur Vergletscherungstypen Biota-Diversität

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum