Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Flügelmessung

 
     
  Verfahren zur Ermittlung des Durchflusses an einer Messstelle (Durchflussmessung). Dabei wird im Messquerschnitt an einzelnen Punkten die Fliessgeschwindigkeit mit Hilfe eines Messflügels gemessen (Punktmessung). Der Flügel wird dabei je nach Wassertiefe und Fliessgeschwindigkeit entweder an einer Stange geführt oder über eine Seilkrananlage in die gewünschte Messposition gebracht. Die Auswertung erfolgt graphisch oder numerisch. Bei der graphischen Auswertung wird zunächst die in den einzelnen Messlotrechten von den gemessenen Geschwindigkeiten gebildete Fläche ermittelt (Geschwindigkeitsfläche fvi) und der so gewonnene Wert in einem zweiten Schritt über der jeweiligen Messlotrechten aufgetragen. Die so entstandene durch die fvi-Werte gebildete Fläche entspricht dem Durchfluss Q. Statt an einzelnen Messpunkten zu messen, kann der Flügel auch mit konstanter Geschwindigkeit bis zur Flusssohle abgesenkt und auf diese Weise die mittlere Fliessgeschwindigkeit in der Messlotrechten in einem Durchgang ermittelt werden (Ablaufmessung). Wo aufgrund der örtlichen Bedingungen eine Flügelmessung nicht möglich ist, werden alternative Verfahren eingesetzt (Schwimmermessung, Tracermessung).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Flügeldelta
 
Flügelradanemometer
 
     

Weitere Begriffe : Phylogenie Tiefausläufer Hackfrüchte

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum