Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Feuerökologie

 
     
  relativ junges Teilgebiet der Ökologie, das sich mit den Auswirkungen von Bränden auf einzelne Biozönosen oder ganze Ökosysteme befasst. Sie schliesst als multidisziplinäres Fachgebiet sowohl Wissen aus naturwissenschaftlichen Disziplinen wie Ökologie, Forstwissenschaft, Botanik, Zoologie, Bodenkunde, Geologie und Klimatologie als auch aus der Sozialwissenschaft, einschliesslich der Anthropologie, ein. In der Feuerökologie wird den Wechselwirkungen zwischen natürlichen oder anthropogenen Vegetationsbränden einerseits und der Vegetation bzw. dem Klima andererseits zur Zeit grössere Bedeutung beigemessen als den Einflüssen des Feuers auf die Tierwelt. Seit 1970 werden Ursachen und Auswirkungen der Vegetationsbrände in den Tropen und Subtropen verstärkt untersucht. Insbesondere die Brandrodung zur permanenten Waldumwandlung trägt, neben der Verbrennung fossiler Energieträger, zum gegenwärtigen Anstieg des atmosphärischen CO2-Gehalts bei. Seit dem Ende der 1980er Jahre wurde die Erforschung der Vegetationsbrände nochmals intensiviert, als die Bedeutung der Biomassenverbrennung für die Produktion weiterer klimarelevanter atmosphärischer Spurengase (CO, CH4, N2O, NOx, O3) und Partikel (Aerosole) sowie die Rolle des Feuers in der Dynamik von Ökosystemen erkannt wurde.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Feuer
 
Feuerstein
 
     

Weitere Begriffe : Signalanalyse meteorologischer Lärm Leitfossil

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum