Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Deponiegas

 
     
  entsteht durch biochemische Stoffwechselprozesse bei der Zersetzung organischer Abfälle. Ihre typische Zusammensetzung besteht aus Methan CH4 (50-70%), Kohlendioxid CO2


(30-50%), Schwefelwasserstoff H2S, Stickstoff N2 und Spurengasen. Das jeweilige Verhältnis der einzelnen Bestandteile zueinander, insbesondere die CH4/CO2-Relation, ist abhängig von dem Alter der Ablagerung und den von diesem abhängigen Gärprozessen (Abb.). Bestimmte Mischungsverhältnisse von Kohlenwasserstoffen (z.B. Methan) und Luft sind explosiv. Andere Gase sind toxisch. Beispiele hierfür sind H2S und verschiedene Spurengase von halogenierten Kohlenwasserstoffen. Deponiegas tritt entweder flächenhaft aus der gesamten Deponie aus, oder es wird durch die Oberflächenabdichtung gestaut und kann dann bis zu einigen hundert Metern von der Deponie entfernt austreten. Bei Entstehung toxischer Gase sollten diese in einer Gasfassungsanlage gesammelt und entsprechend behandelt werden.

DeponiegasDeponiegas: schematische Darstellung der Deponiegasentwicklung in Abhängigkeit von der Zeit.
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Deponie
 
Deponieklasse
 
     

Weitere Begriffe : SKS elektronische Distanzmessung tropischer Sturm

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum