Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Chitinozoa

 
     
  kolben- oder flaschenartige, organisch-wandige Mikrofossilien (Abb.) unbekannter systematischer Stellung, ausschliesslich marin, wegen ihrer geringen Faziesabhängigkeit als planktonisch oder pseudoplanktonisch lebend interpretiert. Die 0,03-1,5 mm grossen, durchschnittlich jedoch 0,15-0,3 mm messenden Organismen können sich zu Ketten zusammenschliessen. Sie besitzen eine Wand aus einer gegen Oxidation, Inkohlung, Tektonik und Rekristallistionserscheinungen in Carbonatgesteinen sehr resistenten, chitinartigen Substanz. Daher rührt ihr besonderer biostratigraphischer Wert in Ordovizium, Silur und Devon. Die jüngsten Chitinozoen sterben am Ende des Paläozoikums aus. Sie treten oft in Proben gemeinsam mit Acritarchen auf.

ChitinozoaChitinozoa: a) Lagenochitina (Ordovizium-Silur) und b) Ancyrochitina (Ordovizium-Devon).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Chitin
 
Chladni
 
     

Weitere Begriffe : Flächenseismik Blastoidea Wiesentschernosem

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum