Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Borda

 
     
  Jean Charles de, genannt le Chevalier de Borda, französischer Physiker und Geodät, * 4.5.1733 in Dax (Frankreich), † 20.2.1799 in Paris. Arbeiten zur Hydrodynamik (1766 Konstruktion der Borda-Mündung, einer speziellen Ausflussöffnung mit starker Konzentration des ausströmenden Strahls), zum Schiffsbau und zur Geometrie ebener, von Bogen begrenzter Flächen (Borda-Regel), besonders aber zur Geodäsie: Bordascher Kreis zur Messung von Winkeln in der vom Instrument und den beiden Zielpunkten gebildeten Ebene; Bimetall-Apparat zur Präzisionslängenmessung in der Landesvermessung (Basismessung) mit zwei bis vier Meter langen Platinstangen, die mit Kupferstangen verbunden waren; Pendelapparat zur Bestimmung der Länge des Sekundenpendels (Schweremessung), praktiziert im Observatorium Paris; ab 1790 Vorschlag und Mitwirkung bei der Definition und Realisierung einer neuen Längeneinheit, des Meters, als 10.000.000ster Teil eines Meridianquadranten der Erde. Mitglied der Pariser Akademie der Wissenschaften.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Borchert
 
Bore
 
     

Weitere Begriffe : smektische Phase M-Typ-Granit Rhodochrosit

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum