Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Biogeographie

 
     
  interdisziplinäres Teilgebiet der Biologie und Geographie, das sich mit den Kennzeichen, Ursachen und Gesetzmässigkeiten der räumlichen Verbreitung der Lebensgemeinschaften (Biozönosen) von Tieren und Pflanzen beschäftigt. Sie gliedert sich in die verschiedenen Arbeitsgebiete: a) Arealkunde (Areal), b) Vegetationskunde ( = ökologische Pflanzengeographie) und c) Vegetationsgeschichte. Die Tiergeographie wird unterschieden in a) ökologische und b) historische Tiergeographie. Den methodischen Ausgangspunkt der Tiergeographie bildet die Erfassung des Artenbestandes der Erde (Faunistik) und die Arealkunde (Chorologie). Deren Ergebnisse zu erklären, ist das Ziel der kausalen Tiergeographie und der Verbreitungsgeschichte, wodurch Rückschlüsse auf die ökologischen Bedingungen früherer Zeitalter ermöglicht werden. Die moderne Biogeographie untersucht zudem, wie die Verbreitung der Organismen, neben natürlichen Ursachen (z.B. eiszeitliche Landbrücken), auch durch den Menschen beeinflusst worden ist (Verschleppung, Artensterben durch Jagd und Brandrodung). Praktische Einsatzgebiete der Biogeographie sind die Raumbewertung im Rahmen der angewandten Landschaftsökologie und innerhalb verschiedener Planungsbereiche im Umweltschutz sowie der Einsatz von Bioindikatoren.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
biogeochemischer Kreislauf
 
biogeographische Regionen
 
     

Weitere Begriffe : Glazialrelikte Multischichtstruktur Buerger

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum