Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Art

 
     
  Spezies, Gruppe von Einzelwesen, deren wesentliche Merkmale übereinstimmen und die sich frei miteinander kreuzen. Die Art stellt als wichtigste systematische Kategorie die Grundeinheit des natürlichen Systems der Pflanzen und Tiere dar, auf dem alle anderen Ordnungsstufen aufbauen (Taxonomie). Die evolutive Artbildung (Speziation) ist das Ergebnis einer räumlich, zeitlich oder ökologisch bedingten Trennung verschiedener Populationen einer Art mit der Folge einer divergierenden Entwicklung des Genbestandes und einer sich daraus ergebenden reproduktiven Isolation. Tier- und Pflanzenarten mit gleichen oder ähnlichen Ansprüchen an das Ökosystem können zu Artengruppen zusammengestellt werden. Biotope und Ökotope zeichnen sich aus durch ein beispielsweise über die Nahrungskette verbundenes, spezifisches Zusammenwirken unterschiedlicher Arten in einem Artengefüge. Die Auszählung der beteiligten Arten geschieht mittels einer Artenliste. Daraus abgeleitet ist auch die Zusammenstellung von Listen seltener und gefährdeter Arten für bestimmte Raumeinheiten (Rote Liste). Der Artenreichtum eines Biotops oder sonstigen Areals ist somit ein wichtiger Indikator für die ökologische Qualität im Konzept der Biodiversität. Entsprechende Bedeutung kommt dem Artenschutz zu. Lebensräume werden allerdings nicht nur durch die Artenzahl gekennzeichnet, sondern auch durch die Individuenzahl der betrachteten Arten. Die Berechnung der Artendiversität (Artenmannigfaltigkeit) erfolgt durch einfache Indizes oder komplexere Formeln (Shannon-Index), die aus der Informationstheorie oder Wahrscheinlichkeitsrechnung hergeleitet wurden. Weil Klimax-Gesellschaften (Klimax) meist eine hohe Diversität aufweisen, wurde nach Beziehungen zwischen der Vielfalt und der Stabilität von Ökosystemen gesucht (Diversitäts-Stabilitäts-Hypothese), allerdings ohne grundlegenden Erfolg. In ähnlicher Weise umstritten sind heute Versuche, die Artenzahl als Funktion der Fläche eines Areals zu beschreiben (Art-Areal-Kurven), um daraus beispielsweise Aussterberaten abzuschätzen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Arsenminerale
 
Artenfehlbetrag
 
     

Weitere Begriffe : POC Pressschnee Mindel-Kaltzeit

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum