Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Taxonomie

 
     
  Wissenschaft von der Klassifikation und korrekten Beschreibung der Organismen, abgeleitet aus deren evolutionärer Entwicklung. Ein Taxon zeichnet sich durch eine gemeinsame Abstammung und gemeinsam erworbene Merkmale aus. Die sich historisch herleitende Verwandtschaft wird also aus den vorhandenen Merkmalsunterschieden herausgearbeitet. Dabei zählen nur Merkmale, die ein Taxon ursprünglich erworben hat (Synapomorphie, Analogie), nicht aber später entwickelte konvergente Merkmale (Konvergenz). Die Verwandtschaftsverhältnisse werden in ein hierarchisch aufgebautes System eingeordnet. Die daraus resultierende Systematik, obwohl häufig synonym mit Taxonomie gebraucht, ist deshalb ein weitergehender Begriff und umschreibt die Wissenschaft von der Vielfalt der Organismen (Biodiversität) und deren verwandtschaftlichen Beziehungen.


An erster Stelle für die Beschreibung der Taxa stehen morphologische Merkmalsunterschiede (Tab.). Die Taxonomie wird heute zusätzlich durch verfeinerte Methoden der Embryologie, Physiologie, Biochemie, Genetik, aber auch der biogeographischen und paläontologischen Forschung ergänzt. Die wichtigste Einheit im taxonomischen System bildet die Art. Sie wird aus allen Organismen gebildet, die in reproduktivem Austausch miteinander stehen (Population). Die wissenschaftliche Nomenklatur der Art erfolgt mit dem vorgestellten Gattungsnamen und adjektivisch beigefügten Artnamen (Buche: Fagus sylvatica; Wolf: Lupus lupus). Höhere taxonomische Rangstufen sind abstrakte Ordnungsbegriffe, denen im Rahmen der Hierarchie bestimmte Positionen zugeordnet werden. Nach unten werden Unterarten und Varietäten unterschieden, Sippen, die sich zwar in bestimmten Merkmalen unterscheiden, aber miteinander hybridisieren können. Die verwandtschaftliche Beziehung wird sowohl in Stammbäumen dargestellt, welche die Evolution nachzeichnen, wie auch in abstrakten Verwandtschaftsschemen und Horizontalprojektionen (Abb.).

TaxonomieTaxonomie: Stammbaum mit den wichtigsten Gattungen der Equiden (Pferde). Der dicke Pfeil markiert die Wanderbewegung von Equus, der postpleistozän in Nordamerika ausstarb und durch den Menschen im 16. Jahrhundert wieder eingeführt wurde. PA=Paleozän, EO=Eozän, OL=Oligozän, MI=Miozän, PL=Pliozän, P-H=Pleistozän/Holozän.

TaxonomieTaxonomie (Tab.): Die wichtigsten Kategorien (Taxa) des botanischen Systems, dargestellt am Beispiel der systematischen Stellung von Achillea millefolium (Gewöhnliche Schafgarbe).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Taxon
 
Taxozönose
 
     

Weitere Begriffe : Basalbrekzie irisierende Wolken dendritisches Wachstum

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum