Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Antigorit

 
     
  Blätterserpentin, Bowenit, Hampdenit, Marmolit, Pikrolith, Tangiwait, Mineral, benannt nach dem norditalienischen Fundort im Antigorio-Tal, Mg6[(OH)8|Si4O10]; monoklin-domatische (Klinoantigorit) oder orthorhombische Kristallform (Orthoantigorit); Farbe: gelb bis grünlich; matter Glasglanz; durchscheinend bis undurchsichtig; Härte nach Mohs: 3-4; Dichte: 2,5-2,7 g/cm3; Spaltbarkeit: vollkommen nach (001), weniger vollkommen nach (010); Bruch: muschelig oder splittrig, mild und polierfähig; Aggregate: blättrig, schuppig, auch dicht; Kristalle vielfach schuppig; Begleiter: Pyrop, Chromit, Garnierit, Magnetit, Talk, Opal; vor dem Lötrohr schwer und nur in feinsten Splittern schmelzbar; von Säuren unter Abscheidung schleimiger Kieselsäure zersetzbar; Vorkommen: als typisches Stressmineral der Epizone, wo er den gleichen Bildungsbereich wie Talk umfasst. Ausgangsmaterial ist vornehmlich der Olivin in Ultrabasiten, Gabbros, Lampophyren und basischen Effusiven. Antigorit ist petrographisch der wichtigste Polytyp des Sammelbegriffs Serpentin und tritt vielfach gesteinsbildend in Gebieten kristalliner Schiefer in Lagen, Stücken, Gängen und eingesprengt auf. Fundorte: Sprechenstein bei Sterzing (Vipiteno, Südtirol) und Val Antigorio (Piemont, Italien); Quebec (Kanada); Simbabwe (Südostafrika).  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Antiform
 
Antiklinale
 
     

Weitere Begriffe : Mafitit Satellitenaltimetrie Blast

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum