Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

halogenierte Kohlenwasserstoffe

 
     
  Halogenkohlenwasserstoffe, HKW, übergreifende Bezeichnung für eine Gruppe von Stoffen, bei denen die Wasserstoffatome von Kohlenwasserstoffen ganz oder teilweise durch Halogenatome (insbesondere Fluor, Chlor, Brom) ersetzt sind. Zu den HKW gehören u.a. die Chlorkohlenwasserstoffe (CKW), Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) und halogenierte makromolekulare Stoffe, wie z.B. Polyvinylchlorid (PVC) und Polytetrafluorethylen (PFTE). HKW werden mit höherem Halogenanteil zunehmend stabiler. So zählen hoch- bzw. vollständig fluorierte Alkane zu den stabilsten organischen Stoffen überhaupt. Diese Eigenschaften begründen auch die weite Verbreitung von HKW in unterschiedlichen Einsatzgebieten. HKW weisen nach ihrer Freisetzung verglichen mit anderen organischen Stoffen häufig relativ lange Lebensdauern in der Umwelt auf. Dies bedingt u.a. ihr ökologisches Schädigungspotential.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Halogenide
 
Halokinese
 
     

Weitere Begriffe : Rauhigkeit Schweissschlacke Longshore-Drift

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum