Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Witt

 
     
  Werner, * 14.1.1906 Stolp, † 13.2.1999 Kiel. Während des Studiums der Physik in Berlin und Greifswald kam er durch A. Penck (1858-1945) zur Geomorphologie und A. Rühl weckte sein Interesse an der Geographie und Wirtschaftsgeographie. Er promovierte 1931 zur Bevölkerungskartographie (dazu Monographie „Bevölkerungskartographie” 1971). Er bearbeitete 1934 den „Atlas von Pommern” als frühen Regional- und Planungsatlas. Danach begann er methodische Grundsätze abzuleiten und verwirklichte diese nach Umsiedlung von Stettin nach Hannover (hier seit 1952 ordentliches Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung) und ab 1948 auch in Kiel. Dort engagierte er sich im „Deutschen Planungsatlas”, Band 3 Schleswig-Holstein (1960), eine verallgemeinerte Darstellung erschien 1967 im Handbuch „Thematische Kartographie” mit Darlegung der kartographischen Darstellungsmethoden, Probleme, Tendenzen und Aufgaben; fortgesetzt mit drei Sammelwerken zur Themakartographie und mit Arbeiten zur Karte als Modell, zur Typenbildung, zur quantitativen Kartenanalyse, zur Automation u.a. Themen. Weiterhin verfasste Witt Einzelaufsätze zur theoretischen Kartographie und das „Lexikon der Kartographie” (Wien 1979). Werner Witt hat wesentlich zur stürmischen Entwicklung der geographisch fundierten, raumplanungsorientierten thematischen Kartographie und ihrer Darstellungsmethoden beigetragen.  
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Within-Plate-Basalt
 
Witterung
 
     

Weitere Begriffe : Vening Meinesz-Integralformel Taifun kuppige Grundmoräne

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum