Lexikon Geologie Geografie Geowissenschaften  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

 
 

Wärmestrahlung

 
     
  in der Erde wird Wärme bei zunehmender Temperatur auch durch Wärmestrahlung transportiert (Wärmeleitung, Konvektion). Entsprechend dem Stefan-Boltzmannschen Strahlungsgesetz nimmt der Energieübergang durch Wärmestrahlung mit der 4. bzw. 5. Potenz der Temperatur zu. Die Wärmeleitfähigkeit λeff als Summe von Wärmeleitung und Wärmestrahlung (radiative Wärmeleitfähigkeit) steigt bei hohen Temperaturen aufgrund der Zunahme der Wärmestrahlung deutlich an (Abb.). Charakteristisch hierfür ist das Mineral Olivin, das im oberen Erdmantel verbreitet auftritt. Die Energieübertragung durch Wärmestrahlung bildet die Grundlage für die berührungslose Temperaturmessung an der Erdoberfläche (Remote Sensing). elektromagnetisches Spektrum.

WärmestrahlungWärmestrahlung: effektive Wärmeleitfähigkeit λeff (Gitterleitfähigkeit + radiative Wärmeleitfähigkeit) als Funktion der Temperatur für Olivin (weiss schraffiert=radioaktive Wärmeleitfähigkeit, grau schraffiert=Gitterleitfähigkeit).
 
 

 

 

 
 
Ein Bookmark auf diese Seite setzen:
 
 

 

 

 
 
<< vorheriger Begriff
 
nächster Begriff >>
Wärmestau
 
Wärmestress
 
     

Weitere Begriffe : Monoterpane Schwarztorf komplexer Vulkan

 

 
Startseite GeoDZ
Copyright © 2010 GeoDZ.com. All rights reserved.  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum